Wohnen über’m Rheintal

Exklusive Lage trifft auf innovatives Wohnkonzept

Inmitten von viel Grün und umgeben von Wald liegt die exklusive Wohnanlage „Wohnen über’m Rheintal“ in vorderer Reihe. Die sechs Mehrfamilienhäuser der Wettbewerbssieger walser + werle architekten fügen sich aufgrund der geringen Baudichte harmonisch in die Umgebung ein. Zwischen den modernen, klar strukturierten Häusern stehen großzügige Freiflächen zur Verfügung. Drei Tiefgaragen halten die Grundstücke an der Oberfläche autofrei. In zwei Bauetappen entstehen 54 hochwertig ausgestattete Zwei- bis Vier-Zimmer-Eigentumswohnungen.

Die Aussichten auf eine Immobilie am Knie lassen das Herz in jeder Hinsicht höher schlagen und die Gedanken zur Ruhe kommen. In exklusiver Lage über der Stadt, am ehemaligen SOS-Kinderdorf-Standort, bietet sich nicht nur ein eindrucksvolles Panorama. Nach Hause kommen und die Seele baumeln lassen, heißt es, während der Blick vom Bodensee übers Rheintal bis hin zu den Schweizer Bergen am Horizont schweift.

Innovative Wohnkonzepte und nachhaltige Materialien: Holzfassaden umhüllen die zwei- bis dreigeschossigen Häuser. Überdachte Terras- sen, Loggien und weite Fensteröffnungen schaffen lichtdurchflutete Räume.

Lift, Einstellplätze für Fahrräder und Kinderwägen, geräumige Kellerabteile und Besucherparkplätze sind ebenso selbstverständlich wie barrierefreies Wohnen.

Nach einem Freiraumkonzept von Gruber + Haumer Landschaftsarchitektur werden die Außenanlagen familienfreundlich gestaltet.

Das Heizsystem ist ressourcenschonend und umweltfreundlich: Erdwärme dient als Energiequelle für die Heizung im Winter und kühlt die Räume im Sommer dank Free Cooling klimaneutral.

 

Realisierung in zwei Etappen

Die Vorarlberger Bauträger Hinteregger project und i+R Wohnbau realisieren die Wohnanlage in zwei Bauetappen.

Auf die Fertigstellung von Haus A und Haus B folgen die restlichen vier Häuser in einer zweiten Bauphase.